Nachklang am Zentralfriedhof 2018

Nachklang am Zentralfriedhof 2018

Facebook bestraft Repostings zu NS-Mahnmal

Der international renommierte Künstler Florian Pumhösl weist mit einer Sgrafittowand auf die Gefahren der politischen Indoktrinierung hin. Das fünf Meter breite und drei Meter hohe Mahnmal entstand vor dem Hintergrund der Geschichte des Gebäudes des heutigen WasserCluster Lunz, das ab 1940 als Gaujugendheim unter anderem als Organisationszentrale für die Lunzer Wehrertüchtigungslager der Hitlerjugend verwendet wurde. Pumhösl verwendet für seine Werke häufig historische Themen als Grundlage und bezieht originales Quellenmaterial mit ein. Besucher des Ortes, die das Werk fotografieren und im Facebook posten, haben damit kein Problem. Jedoch: Den Original-Stimmzettel ergänzend oder zitierend als Kommentar zu posten, führt zu einer Sperre wegen »Verstosses gegen die Gemeinschaftstandards« durch Facebook. Mehr zum Werk »

Zurück