Slider

Liquid-Skin

Testimonial Slider

Andacht bezeichnet eine „religiöse Versenkung“. Dieser Bezug wurde im Mittelhochdeutschen des 12. Jahrhunderts vorherrschend. Im Niederländischen hingegen steht Aandacht für „Aufmerksamkeit“. Gleichzeitig entwickelte sich aus diesem Gebrauch auch der allgemeinere Sinn als „Hingabe, innere Sammlung“ heraus. Das Adjektiv andächtig steht für ergriffen, versunken, hingebungsvoll, abgeleitet aus dem Althochdeutschen.

Wikipedia

Im Sinne von „Hingabe und innerer Sammlung“ kann Andacht auch als Aufmerksamkeit einer Sache gegenüber interpretiert werden. Wir hören andächtig einer musikalischen Komposition zu, stehen andächtig vor Bauwerken oder vor Naturschauspielen. Selbstverständlich sind Andachten auch Orte, an denen wir ebendort verstorbenen/ermordeten Menschen gedenken.

Gerhard Walter

Light-Skin mit Autoplay

Content-Slider

Lassen Sie beliebige Inhaltselemente sliden.

Unser Team

Lernen Sie uns kennen

Dr. Kim Lao

CFO, Co-Founder

Thomas Bayer

CTO, Co-Founder

Eva Harjanne

Sales & Account Manager

Martina Neuer

Head of IT

Paul Moskovski

IT-Expert

Martha Bertović

Backoffice

Maria Schneider

Key Account Manager

Marcel Riel

Designer & Art Director

News-Slider

Von:

Am:

26. 7. 1963 – 19. 1. 2021 war ein österreichischer Sänger. Er spielte in verschiedenen Bands und Formationen unter anderem bei der Hallucination Company. Bekannt waren seine Interpretationen der Songs von Hansi Lang, Hans Dujmic und Hans Hölzel (Falco).

Von:

Am:

22. 2. 1949 – 25. 6. 2016 war ein österreichischer Karikaturist, Grafiker und Cartoonist. Deix betätigte sich auch als Musiker und Krimiautor. derStandard »

Von:

Am:

18. 7.  1922 – 22. 11. 2011 war ein Komponist, Sänger und Dichter. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1938 emigrierte er mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten und nahm 1943 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. 1955 kehrte er nach Europa zurück.

Von:

Am:

8. 1. 1907 – 13. 1. 2009 "Wenn du diesen Saft trinkst wirst du 100 Jahre alt" sagt der junge Mann zu seiner alten Nachbarin. "Ich bin auch ohne Saft 100 Jahre alt geworden" entgegnet die alte Dame. Humor und Witz bilden die Basis einer Freundschaft, die mehr als ein halbes Jahrhundert Altersunterschied überbrückt und die 102-Jährige sagen lässt: "Für mich ist das Schönste das Alter." Edgar Honetschläger hat einen der liebenswertesten Filme der letzten Jahre gedreht. online »

Von:

Am:

Josef Erich „Joe“ Zawinul (* 7. Juli 1932 in 1030 Wien, Weinlechnergasse 1 ; † 11. September 2007 in der Klinik Ottakring) war ein österreichischer Musiker und einer der einflussreichsten Jazz-Musiker des 20. Jahrhunderts. Bei seinen Wienaufenthalten war er immer im Gmoakeller und besuchte Grete Novak.Wikipedia »

Von:

Am:

6. 4. 1941 – 12. 3. 2006 war Absolvent der Hochschule für Angewandte Kunst: Meisterklasse u.a. für Corporate Design; später Lehrbeauftragter, Chefkartonnier der Wiener Gobelinmanufaktur und auch Vorstandsmitglied des Bundes österreichischer Gebrauchsgraphiker. Er zählte er in den 80er Jahren zu den ersten, die sich mit Apple DTP ernsthaft beschäftigten. Für den Apple-Händler Hard+Soft entwarf er 1987 das Logo, 1996 für ToolsAtWork.

Von:

Am:

*12. 11. 1910 Wien, † 11. 11. 1990 Wien war Jazztrompeter. In den 1930er Jahren in Wien in den Orchestern von B. Sax und Harry Hermann Spitz. Nach ersten Engagements in Wiener Tanzschulen bereits 1932 Gastspiel in Bagdad.

Von:

Am:

Am 3. April 2017 wurde im jüdischen Gemeindezentrum in Wien ein Buch über Georgy Halpern präsentiert. Vor der Präsentation wurde ein Gedenkstein für ihn und jene Wiener Kinder enthüllt, die 1944 von den Nazi-Schergen in einem Kinderheim im französischen Izieu aufgespürt und in Auschwitz vergast wurden. Der Gedächtnisort am Schwedenplatz befindet sich in der Nähe des Hauses Rotenturmstraße 29, in dem Georgy mit seinen Eltern, vor der Flucht ins vermeintlich sichere Frankreich, gewohnt hatte.

Thumbnails-Slider